Hamburg, 3.2.2005: 10.000 demonstrieren gegen Studiengebühren

Studiengebühren stoppen! Bildung für Alle! Alles für Alle!

In Hamburg haben ca. 10.000 Studierende aus über 20 Städten gegen die geplante Einführung von Studiengebühren demonstriert. Bei gutem Wetter führte die mit vier Lautsprecherwagen beschallte Demonstration einmal in großem Bogen durch die Hamburger Innenstadt. Mehrere RedenerInnen machten auf den Zusammenhang von Bildungs- und Sozialabbau aufmerksam und forderten ein Zusammengehen aller von Sozialkürzungen Betroffener.

In dem von Avanti mitorganisierten antikapitalistischen- Wir wollen alles- Block wurde zudem auf die Ökonomisierung aller Lebensbereiche und repressive staatliche Innen- und Außenpolitik hingewiesen. Bei einer spontanen Demonstration am 26.1.05 versuchten zahlreiche Studierende das Rathaus zu stürmen. Dies wurde mit Pfefferspray und massivem Knüppeleinsatz beantwortet. Um ähnlichen Versuchen vorzubeugen, hatte die Polizei diesmal den Rathausmarkt hermetisch abgeriegelt.

Als die Demonstration am Jungfernstieg vorbeikam, setzten einige Aktive dazu an die Parole "Ist es mit der Bildung aus, plündern wir das Alsterhaus" wahr zu machen. Im Folgenden kam es zu einigen Übergriffen der Polizei, die einzelne Studierende aus der Demo herausgreifen wollte. Durch entschlossene Gegenwehr konnte dies bis auf eine Gewahrsamnahme verhindert werden. Die Spaltungsversuche der Polizei, die den antikapitalistischen Block abtrennen wollte gingen nicht auf, da die Demospitze umdrehte und den Block wieder aufnahm.

Dies könnte ein Auftakt zu massiven Studierendenprotesten im kommenden Sommer werden.

Norddemo_A.jpg (94901 Byte) Norddemo_O.jpg (118749 Byte) Norddemo_V.jpg (89113 Byte)

 


HH_050202_S1.jpg (62918 Byte)HH_050202_S2.jpg (101279 Byte)Dies ist der Aufruf zum Antikapitalistischen Block.
Zum Betrachten einfach auf die Bilder klicken ...